Suche

Der Terror ist ein Konjunktiv

Die israelische Polizei hat am Eingang zum Tempelberg einen Palästinenser erschossen.

Der Mann habe zuvor einen Israeli getötet und mindestens vier weitere verletzt.

(21.11.2021ZDF / heute / online Nachrichten)


Das ZDF ist nicht Goebbels. Natürlich nicht. Goebbels war vulgär, das ZDF ist geschickt. Goebbels spielte mit niedrigsten Instinkten. Das ZDF beherrscht die Klaviatur filigraner sprachlicher Manipulation.


Israels Polizei hat einen Palästinenser erschossen. Punktum. Passiert. „Der Mann“ habe zuvor einen Israel getötet. Fragezeichen, ist nicht zwangsläufig passiert und “habe getötet“, das wissen wir aus der Grundschule, ist die „Möglichkeitsform “ oder Konjunktiv genannt.


Vielleicht hat der Mann (klingt harmloser als Palästinenser) also einen Israeli getötet, vielleicht auch nicht, vielleicht ist dessen Leiche ein Fake, vielleicht trauert seine Familie um eine Fiktion, vielleicht will das ZDF mit Verweis auf Geschichte und Charakteristika der Örtlichkeit eine Wiederauferstehen nicht völlig ausschließen.


Göbbels war vulgär, das ZDF sagt „habe“, Göbbels war ein pathologischer Lügner, das ZDF ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts, Thomas Belluth ist sein Intendant, Terror wird im ZDF zum Konjunktiv, möglicherweise finden sich nicht alle mit sanfter öffentlich-rechtlicher Massenmanipulation ab und schreiben an info@zdf.de.


Schalom

Leo Sucharewicz