Suche
  • DEIN

"Antisemitismus in Brandenburg"

Veranstaltungsempfehlung:


Am Donnerstag, 3. September 2020, referiert Dorina Feldmann, Fachstelle Antisemitismus des Landes Brandenburg am Moses-Mendelssohn-Zentrum Potsdam, über "Antisemitismus in Brandenburg". Grundlage ist die gleichnamige Studie aus dem Jahr 2019.


Wie äußert sich Antisemitismus in Brandenburg und wie wird er durch Jüdinnen und Juden wahrgenommen? Welchen besonderen Herausforderungen stehen jüdische Gemeinden in den neuen Bundesländern gegenüber? Diesen und anderen Fragen widmet sich die Problembeschreibung „Antisemitismus in Brandenburg“ von 2019. Die Studie schaut zudem auf die Erfassung antisemitischer Vorfälle durch staatliche und nichtstaatliche Institutionen in Brandenburg und gibt ein Bild davon, wie Antisemitismus in einem Flächenland auftritt, in dem Jüdinnen und Juden weniger als ein Prozent der Bevölkerung ausmachen.


Unter den aktuellen Corona-Bedingungen können an den nachfolgend aufgeführten Veranstaltungen in der Stadtbibliothek unter Einhaltung der Abstandsregelungen leider nur maximal 30 Personen teilnehmen. Daher ist jeweils eine Anmeldung im Büro des Bürgermeisters erforderlich, telefonisch unter (03301) 600-6011 oder vorzugsweise per E-Mail an gilz@oranienburg.de.

Weitere Infos: https://oranienburg.de/?object=tx,2967.2143.1